Latexmatratze vs. Federkernmatratze

Wenn Sie über den Kauf einer neuen Matratze nachdenken, fragen Sie sich vielleicht, welche Optionen ich habe. Mit all den Typen, die heutzutage verfügbar sind, könnte es tatsächlich eine entmutigende Aufgabe sein, die perfekte zu finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Zwei der beliebtesten Optionen sind die Latex- und die Federmodelle (auch als Federkernmodelle bekannt). Denken Sie daran, dass diese beiden sehr unterschiedliche Eigenschaften haben.

Die meisten Menschen sind an traditionelle Spulenmodelle gewöhnt, aber es könnte tatsächlich eine gute Gelegenheit sein, Latexmatratzen zu nutzen. In jedem Fall ist es wichtig, die grundlegenden Unterschiede zwischen diesen beiden Optionen und ihren Vorteilen zu kennen, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen und eine kaufen.

Also, welches ist eigentlich besser? Lesen Sie unseren Leitfaden und erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen. Zuletzt aktualisiert Jan 22, 2021 @ 10:22 uhr

Inhaltsverzeichnis

Latexmatratze

Eine Latexmatratze besteht, wie der Name schon sagt, aus einem bestimmten Material: Latex. Sie können keine Spulen oder Federn darin finden.

Was ist das? Grundsätzlich ist es ein natürliches und umweltfreundliches Produkt, das aus dem Saft von Gummibäumen gewonnen wird. Der SAP wird dann verarbeitet, um Matratzenblöcke zu erstellen.

Diese Blöcke haben eine natürliche Federung und bieten eine gute Unterstützung der Wirbelsäule. Sie geben Ihnen das weiche, aber sehr unterstützende Gefühl. Ein Latex-Modell bietet natürliche Sprungkraft, ohne die Federn oder Spulen.

(Beachten Sie, dass es auch synthetischen Latex und künstlichen Latex gibt, der mit SBR – Styrol-Butadien-Kautschuk hergestellt wird. In diesem Vergleich konzentrieren wir uns jedoch nur auf Naturlatexmodelle.)

Da Latex aufgrund seiner natürlichen offenzelligen Struktur sehr atmungsaktiv ist, sind diese Matratzentypen ideal für Orte mit warmem und feuchtem Klima. Außerdem enthalten sie Nadelstiche, die den natürlichen Luftstrom weiter verbessern.

Latexmodelle sind auch ohne Zuhilfenahme von Chemikalien staub-, milben- und schimmelresistent. Im Gegensatz dazu enthalten Federmodelle häufig spezifische Chemikalien für diese alleinigen Zwecke.

Sie sind relativ teurer als Federmodelle. Dies scheint jedoch kein Problem zu sein, wenn man bedenkt, dass sie sehr langlebig sind und lange halten werden. Es ist erwiesen, dass sie ihren Komfort und ihre Weichheit über einen langen Zeitraum beibehalten, ohne abzusacken.

Coil/ Federkernmatratze

Ein Federspulenmodell, auch Federkernmatratze oder Hybridspule genannt, besteht aus Metallspulen, die von weichen und unterstützenden Schäumen umgeben sind. Der Hauptzweck dieser Spulen besteht darin, das federnde Gefühl zu vermitteln und gleichzeitig die Weichheit und den Komfort zu erhalten, die ein Schaummodell bietet.

Diese Modelle unterscheiden sich in der Anzahl der verwendeten Spulen, was sich auf den Komfort auswirkt. Einige verwenden Mikrospulen, andere einzelne Spulen, die in einer „Tasche“ aus Stoff eingeschlossen sind – auch als Taschenwendelmatratze bekannt –, die dazu beiträgt, das Gewicht gleichmäßig zu verteilen und auch die Schaffung verschiedener Stützzonen zu ermöglichen.

Es gibt auch andere Faktoren, die bestimmen, wie gemütlich ein Federspulenmodell ist. Zu diesen Faktoren gehören die Spulengrößen, die Metallstärke, aus der diese Spulen hergestellt werden, die Dicke der Schaumstoffpolsterung und vieles mehr.

Latex gegen. Gefühl der Federkernmatratze

Gefühl der Latexmatratze

Wenn Sie sich auf ein Latexmodell legen, werden Sie als erstes das Gefühl bemerken, unterstützt zu werden, aber nicht wie bei einer Memory-Foam-Option in die Matratze einzusinken. Einige nennen dieses Gefühl „Schlafen auf“ vs. „Schlafen in“ Ihrer Matratze und ist oft eine persönliche Präferenz.

Sie werden auch feststellen, wie fest und dennoch bequem die Unterstützung eines Latexmodells ist. Dies ist einer der Gründe, warum diese Matratzen so beliebt sind.

Latex-Optionen sind auch gut für diejenigen, die an chronischen Rückenschmerzen leiden. Die Kombination von Kissen und Festigkeit kann erheblich zur Schmerzlinderung beitragen.

Darüber hinaus empfehlen Mediziner diese Matratzen häufig, um die Wirbelsäule unabhängig von Ihrer bevorzugten Schlafposition auf natürliche Weise ausgerichtet zu halten.

Federkernmatratzengefühl

Sobald Sie sich in ein Bett legen, werden Sie spüren, wie die oberen Komfortschichten in Kombination mit dem darunter liegenden Spulensystem zusammenarbeiten, um Ihr Körpergewicht zu heben und Ihnen den Komfort und die Unterstützung zu bieten, die Sie für einen komfortablen und schmerzfreien Schlaf benötigen.

Wenn diese Art von Matratze für Sie gut geeignet ist, stellen Sie sicher, dass Sie eine Matratze wählen, die gut verarbeitet und aus den hochwertigsten Materialien hergestellt ist. Auf diese Weise spüren Sie nicht die Federn, die sich in der Matratze befinden, wenn Sie sich hinlegen.

Beachten Sie, dass mit zunehmendem Alter dieser Matratzen ihre Schaumstoffschichten Anzeichen von Verschleiß zeigen. Die Schaumschicht auf dieser Art von Matratze neigt dazu, zusammenzubrechen.

Als ergebnis, mit einigen traditionellen spule matratzen, sie kann am ende gefühl die frühling spulen stossen sie, wie sie.

Die Vorteile von Latex gegenüber Federkernmatratzen

Latexmatratze

  • Außergewöhnlicher Komfort – Sie übertreffen alle anderen Matratzentypen der Branche. Sowohl die Unterstützung als auch der weiche Komfort des Latexmaterials lindern nachweislich chronische Rückenschmerzen.
  • Bewegungsisolation – Sie übertragen nicht leicht Bewegung zwischen den Partnern, so dass Sie keine Störung in Ihrem Schlaf fühlen.
  • Natürlich – Da Latex im Allgemeinen ein Naturprodukt ist, enthalten Modelle aus diesem Material keine aggressiven Chemikalien.
  • Natürlich schimmel- und staubmilbenresistent – Es sind keine Chemikalien erforderlich, um die Matratzen von diesen häufigen Problemen fernzuhalten.
  • Sleeps cool – Latex ist dank seiner offenen Zellstruktur atmungsaktiv. Es ermöglicht einen größeren Luftstrom durch die Matratze und die speziellen Nadellöcher, die strategisch um die Matratze gelegt werden, helfen dabei.
  • Langlebigkeit-Sie sind sehr langlebig und kann länger dauern.
  • Orthopädische Vorteile – Diese Matratzen bieten eine große Druckentlastung und halten Ihre Wirbelsäule richtig ausgerichtet, unabhängig von der Position, in der Sie schlafen möchten.

Federkernmatratze

  • Günstig – Sie beginnen bei relativ niedrigen Preisen. Die High-End-Hybrid-Coil-Matratzen können jedoch genauso teuer sein wie andere Arten von Matratzen.
  • Leicht zu finden – Da Federkernmatratzen als die beliebteste Art gelten, fällt es Ihnen nicht schwer, eine geeignete zu finden.
  • Leichtgewicht – Im Allgemeinen kann das Gewicht einer Federkernmatratze je nach Material und Konstruktion variieren. Die grundlegenden sind jedoch mäßig leicht und ermöglichen es Ihnen, sie bei Bedarf leicht zu drehen.
  • Große Auswahl an Optionen – Aufgrund ihrer Beliebtheit finden Sie eine große Auswahl an Federmodellen mit unterschiedlichen Festigkeitsgraden.

Die Nachteile

Latexmatratze

  • Teuer – Diese Matratzen und insbesondere 100% Naturlatexmodelle sind im Vergleich zu anderen Matratzentypen im Allgemeinen viel teurer.
  • Schwer – Da sie aus 100% Latex bestehen, sind diese Matratzen viel schwerer als herkömmliche Federkernmodelle.

Federkernmatratze

  • Kurze Lebensdauer – In den meisten Fällen ist die Schicht, die bei einem Federmodell ziemlich schnell abreißt, die oberste Komfortschicht. In diesem Fall spüren Sie möglicherweise, wie die Federn Sie durch den Schaumstoff und den Matratzenbezug stoßen. Ein Grund, warum ein Federmodell eine kürzere Lebensdauer hat, ist, dass es im Laufe der Zeit langsam durchhängt.
  • Laute Federn – Es ist üblich, Geräusche von Federkernmatratzen als Reaktion auf Bewegungen zu hören. Deshalb können Sie klirrende Geräusche und lästiges Quietschen hören.

Zusammenfassung

Wenn es um die Auswahl und den Kauf einer neuen Matratze geht, wird Latex im Allgemeinen als eine bessere Wahl als eine traditionelle Federoption angesehen.

Während die grundlegenden Federmodelle preiswert sind und viele Leute sie haben, funktioniert diese Art von Matratze einfach nicht so gut wie die Latex-Matratze.

Die neueren Hybrid-Coil-Matratzen, die Federn mit Schaumstoff und Latex kombinieren, können jedoch eine gute Wahl für diejenigen sein, die die Vorteile von beiden nutzen möchten. Ein Latexmodell mag teuer sein, hält aber viel länger als ein Federmodell.

Wenn Sie sich für das High-End-All-Spring-Modell entscheiden, kaufen Sie es im Grunde wegen seines luxuriösen Bezugs und seiner Materialien, aber diese bieten oft keinen besseren Komfort als Ihre traditionellen Low-End-Federbetten.

Trotzdem sind Federkernmatratzen immer noch sehr gut, aber nicht so gut wie die Latexmatratzen, wenn man sie vergleicht. In Bezug auf Komfort sind Latexmatratzen oft die beste Wahl.

Darüber hinaus bieten sie andere Vorteile, die Sie in Federkernmatratzen nicht finden können. In feuchten Bereichen, in denen Schimmel und Staub vorherrschen, ist ein Latexmodell eine großartige Sache.

Insgesamt haben Latexmodelle mehr Vor- und weniger Nachteile im Vergleich zu den gängigeren und kostengünstigeren Feder-/Federkernmodellen. Dies ist der Grund, warum Latexmatratzen sehr hohe Bewertungen der Kundenzufriedenheit haben.

Am Ende des Tages hängt alles von Ihren persönlichen Entscheidungen ab. Wählen Sie ein Modell, das nicht nur Ihren Wünschen, sondern auch Ihren Bedürfnissen entspricht.

Egal, ob Sie sich für die teurere Latexmatratze entscheiden oder sich für die günstigere Federmatratze entscheiden oder eine Kombination aus beidem wählen, alles, was zählt, ist, dass Sie die Matratze auswählen, die Ihnen beim Schlafen hilft Schlaf eine gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.